Kalte Füße im Winter lassen sich mit beheizbaren Einlegesohlen vermeiden. Dank moderner Technik und kleinen Li-Akkus können die Sohlen in jedem Schuh getragen werden und spenden wohlige Temperaturen an Zehen und Füßen.

beheizbare einlegesohle
Zeit für einen Wechsel: Statt die Füße zu Foltern spendiert man ihnen besser eine beheizbare Einlegesohle für den Winter.

Beheizbare Einlegesohlen

Menschen frieren unterschiedlich. Wenn Sie auch zu der Personengruppe gehören, die im Winter schnell kalte Füße bekommen wissen Sie, wie unangenehm das Laufen, Fahrradfahren und Skifahren werden kann, wenn die Kälte sich erstmal bis zu den Zehen vorgearbeitet hat. Der fromme Wunsch: Bitte warme Füße und zwar sofort. Damit es gar nicht soweit kommt, kann man mit beheizbaren Einlegesohlen vorsorgen. Diese sind entweder elektrisch betrieben oder heizen mittels chemischer Reaktion und schaffen je nach eingestellter Leistung zwischen ca. 3 und 5 Stunden Betriebsdauer.

Modelle in der Detailansicht

The Heat Company Sohlenwärmer

In unserer Gegenüberstellung die preiswertesten Sohlen. Sobald die Umverpackung entfernt wird reagieren die Sohlen auf den Sauerstoff. Mittels chemischer Reaktion spenden die Sohlenwärmer von The Heat bis zu 8 Stunden Wärme im Bereich von 35 – 45 Grad Celsius. Nach Gebrauch müssen die Sohlen entsorgt werden. Eine Packung enthält 5 Paar und ist in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich. Small (36-40) und Large (41-46).

  • Heizdauer: bis zu 8 Stunden
  • Maximaltemperatur: 45 Grad
  • Verschiedene Größen: Small und Large
  • Besonderheit: Besonders preiswert für Wenignutzer

Ultrasport Beheizbare Thermosohle

Dank eines ausdauerndem Li Akku mit 1800 mA Leistung können die kabellosen Sohlen bis zu sieben Stunden lang Wärme spenden. Der Hersteller verspricht 7 Stunden lang eine anhaltende Temperatur über 30 Grad. Für den perfekten Sitz der Sohle greift man zur Schere und schneidet entlang der Schnittmuster seine passende Größe aus. Der Clou: Da der Akku in der Sohle integriert ist kann auch ein Ski- oder Motorradschuh bequem getragen werden. Mittels Fernbedienung lässt sich die Temperatur regulieren. Benötigt man keine zusätzliche Heizwärme schaltet man die Sohlen einfach aus.

  • Heizdauer: bis zu 7 Stunden
  • Maximaltemperatur: >31 Grad
  • Verschiedene Größen: Small (36-40) und Large (41-46)
  • Besonderheit: Inkl. Fernbedienung, Akku in der Sohle

THERM-IC Powepack

Die Therm-IC Einlegesohlen punkten mit drei Heizstufen. Das Modell wird mit 4 AA Batterien betrieben, die jedoch nicht im Lieferumfang enthalten sind. Unbedingt mit bestellen.

Schuhheizung Deluxe

Die beheizbaren Sohlen der Schuhheizung Deluxe lassen sich auf 38°C oder 44°C einstellen und aktivieren sich selbständig, wenn die Temperatur unter 31°C Grad sinkt. Automatische Temperaturregelung sei Dank. Bei niedriger Heizstufe schaffen die Modelle bis zu 8 Stunden Laufzeit mit nur einem Ladegang. Dank Fernbedienung kann man Verschnaufpausen, z.B. im Skilift oder in der Hütte dazu nutzen, die Batterien zu schonen. Mit einem Klick sind die Sohlen deaktiviert.

  • Heizdauer: bis zu 8 Stunden
  • Maximaltemperatur: 44 Grad
  • Verschiedene Größen: 38-40
  • Besonderheit: Inkl. Fernbedienung, Akku in der Sohle

Kaufberatung

Wer beheizbare Einlegesohlen kaufen möchte findet unterschiedliche Angebote vor. Im Vorfeld gilt es, sich über den Einsatz Gedanken zu machen. Werden die Sohlen lediglich dann und wann oder für einen einmaligen Skiurlaub benötigt oder sollen die Sohlen den ganzen Winter über getragen werden. Eine Grundsatzfrage insbesondere für Spaziergänger, Fahrrad- und Motorradfahrer bzw. alle, die planen regelmäßig bei Kälte vor die Türe zu gehen.

Verfügbarer Platz im Schuh

Bei der Wahl des richtigen Modells gilt zu berücksichtigen, dass die elektrischen Sohlen oftmals einen Akku haben, der ebenfalls noch Platz im Schuh finden muss. Bei Skischuhen, Reitstiefeln und Motorradschuhen kann dies schnell ungemütlich werden. Hier würde z.B. die Schuhheizung Deluxe Abhilfe verschaffen, da sich der Akku geschickt verbaut ist und die Sohle in nahezu jeden Schuh passt.

Man kann hier zwischen kabellosen elektrischen Einlegesohlen mit integriertem Akku, Modellen mit externen Akkus und Einwegmodellen wie z.B. Heatpack unterscheiden. Die Heatpack Modelle sind besonders flach, da hier keine Technik verbaut ist. Sofern sich die vorhandene Einlegesohle entfernen lässt (vor dem Kauf prüfen), wechselt man die Sohlen einfach aus.

Größe

Die richtige Größe muss ebenfalls ermittelt werden. Hier bieten die Hersteller ebenfalls verschiedene Lösungen an. Es gibt Einlegesohlen zum Zuschneiden und Modelle in unterschiedlichen Größen. Hier sollte die Produktbeschreibung aufmerksam gelesen werden, damit hinterher alles gut passt.

Bedienung

Hätten man Ihnen vor 10 Jahren gesagt, dass Sie heute ihre Einlegesohle via App bedienen können, hätten Sie sicher mit dem Kopf geschüttelt. Willkommen in 2017. Moderne Einlegesohlen lassen sich via App steuern. So können die Premiummodelle via Smartphone an- und ausgeschaltet werden und die Heizleistung in mehreren Stufen reguliert werden. Andere Modelle bieten die Regulierung mittels Fernbedienung oder können am direkt gesteuert werden. Die Steuerung via App und Fernbedienung hat Vorteile, da man sich nicht ausziehen muss.

Alternativen

Die erste Alternative sind beheizbare Socken, die vom Prinzip her ähnlich arbeiten wie elektrisch beheizbare Sohlen. Reiter, Skifahrer und Motorradfahrer sollten aber wegen des externen Akkus der Socken tendenziell eher bei den Sohlen bleiben.

Lammfell Sohlen sind die natürliche Fußheizung. Besonders bei günstigen Schuhen sind Sohle und Einlegesohle von minderer Qualität und hier kann man vorerst auch einfach auf eine natürliche Sohle ausweichen und schauen, ob der Umstieg bereits erfolgreich war.

Festes Schuhwerk mit dickem Profil kann ebenfalls für Wanderer und Spaziergänger die passende Alternative sein. Im Winter benötigt man einfach robustes Schuhwerk. Jedoch hilft diese Empfehlung Radfahren, Reitern und Skifahrern nur bedingt.

Tipp: Wem die Hände im Winter ständig frieren, der sollte sich unsere Tipps rund um beheizbare Handschuhe ebenfalls ansehen.