Beheizbare Socken schützen deinen Fuß im Winter vor der Kälte. Wir wissen alle, wie unangenehm kalte Füße sind und daher können die Socken mit integrierter Heizung Abhilfe schaffen. Ähnlich wie beheizbare Einlegesohlen werden die Socken durch Knopfdruck angeschaltet und spenden bis zu 10 Stunden warme Füße.

beheizbare socken

Beheizbare Socken Angebote

Wie funktionieren beheizbare Socken

Die Heizsocken sind dank innovativer Technologie in der Lage Wärme zu produzieren und diese durch den Socken zu leiten. Die meisten Modelle haben dazu kleine Akkus, Li-Akkus oder Batterien verbaut, die den Strom Speichern und in Wärme umwandeln. Je nach Modell und Leistungsfähigkeit reicht eine Batterieladung für 6 bis 14 Stunden Heizdauer.

Während preiswerte Modelle oftmals einen höheren Stromverbrauch haben und sich nicht regulieren lassen bieten Top Modelle mehrstufige Temperaturen an, die die Heizdauer entweder verkürzen oder verlängern.

Um die Socken zu aktivieren genügt oftmals ein Knopfdruck am Akku. Bei Socken mit mehreren Heizstufen drückt man den Knopf mehrmals um zwischen low, middle und high bzw. wenig, mittlerer und hoher Wärmezufuhr zu wählen. Moderne Varianten lassen sich bereits via Smartphone, Tablet und PC steuern oder haben eine kleine Funkfernbedienung.

Ist die Batterie bzw. der Akku leer wird er innerhalb weniger Stunden aufgeladen und steht zur erneuten Nutzung bereit. Übrigens: Batteriebetriebe Modelle sind weniger umweltfreundlich. Da es sich um gängige Akkugrößen handelt, sollten Käufer bewusst zu Akku betriebenen Socken greifen.

Preiswerte Socken ohne Stromversorgung lassen sich mittels Heizkissen aufwärmen. Die Heizdauer liegt jedoch hinter den elektrischen Socken zurück.

Ein weitere Besonderheit stellen Socken mit Kabel dar. Diese stammen in der Regel von Firmen wie Pearl und werden über Strom aus der Steckdose versorgt. Für den Einsatz zuhause, z.B. beim TV schauen sicherlich brauchbar. Jedoch sind die kabel gebundenen Socken bei Wander und Freizeitsport nicht mit Heizfunktion nutzbar.

Anwendungsbereiche

Beheizbare Socken kommen überall dort zum Einsatz wo kalte Füße zu Erwarten sind. Besonders bei Wintersportarten wie Ski- und Snowboarding ist man natürlich dankbar für warme Zehen und Füße, da die Aufwärmphasen sich in der Regel nur auf die Einkehr in der Hütte beschränken.

Aber auch Spaziergänger, Personen die Draußen arbeiten und Menschen die schnell zuhause kalte Füße bekommen sind beheizbare Socken geeignet.

  • Skifahren und Snowboard Fahren
  • Spazieren und Wandern
  • Motorrad- und Fahrrad Fahren
  • Gleitschirmfliegen
  • Reiten
  • Angeln
  • Beim Arbeiten Draußen
  • Zuhause

Inbesondere für Skifahrer gibt es mit den beheizbaren Sohlen noch eine Alternative, die sich i.d.R. besser mit einem Skischuh oder Snowboot kombinieren lässt. Beheizbare Handschuhe eignen sich jedoch ohne Einschränkungen.

Motorradfahrer aufgepasst. Einige Socken lassen sich direkt mit der Fahrzeugbatterie koppeln und sind idealer Begleiter auf längeren Touren und Ausflügen in der kalten Jahreszeit.

Reinigung und Pflege

Nicht nur Skifahrer bekommen ein Hygiene Problem, wenn sie ihre Socken nicht regelmäßig waschen. Daher sollte das Paar Socken Pflegehinweise beinhalten und ist im Idealfall bei 30 Grad waschbar.

Aufgrund des höheren Kaufpreis sollten künftige Besitzer ein hohes Eigeninteresse daran haben, dass die beheizbaren Socken möglich pfleglich behandelt werden. Daher sollte die Bedienungsanleitung aufmerksam studiert und auf Hinweise zur richtigen Lagerung und Reinigung gelesen werden.

Gleiches gilt für das Tragen von beheizbaren Handschuhen.

Größen

Die elektrischen Socken sind in unterschiedlichen Größen sowohl für die Damen als auch die Herren erhältlich.

  • XS (entspricht ca. Schuhgröße 34-38)
  • S: (entspricht ca. Schuhgröße 36-39)
  • M: (entspricht ca. Schuhgröße 40-43)
  • L: (entspricht ca. Schuhgröße 44-47)
  • XL: ((entspricht ca. Schuhgröße 47-X)

Es handelt sich lediglich um Anhaltspunkte, Hersteller therm-ic bietet bereits andere Abstufungen (35-38, 39-41, 42-44, 45-47). Bitte Beschreibung lesen.

Hersteller

Hier eine Auswahl verschiedener Hersteller von beheizbaren Socken.

  • alpenheat
  • Heatlab
  • infactory
  • Lenz
  • therm-ic
  • Warmawear

Alternativen

Als Alternative zu beheizbaren Socken kommen beheizbare Einlegesohlen und Heatpacks in Frage. Hier wird der Akku bereits in der Sohle verbaut. Mit Heatpacks in Fußform kann man seine Füße ebenfalls auf Temperatur bringen. Allerdings handelt es sich um Einwegprodukte, die nach dem Tragen in den Müll gehören. In der Übersicht findet du unter beheizbare Kleidung weitere Heizkleidung von Kopf bis Fuß.