Kalte Hände sind unschön und daher wird gern auf Handschuhe zugegriffen. Das Problem: Das Smartphone kann damit nicht bedient werden. Das heißt, egal ob Message tippen, einen Anruf annehmen oder das Smartphone in irgendeiner anderen Weise zu bedienen ist unmöglich – außer, die Handschuhe werden ausgezogen. Die Folge: Die Finger werden kalt! Smartphone Handschuhe sind ein effektives Mittel wenn es um kalte Hände und Finger geht und vor allem um die Bedienung von Tablet oder Smartphone. Allerdings ist hier die Auswahl nicht so einfach, wie bei gewöhnlichen Handschuhen, denn im Handel gibt es eine große Auswahl.

smartphone handschuhe

Das Wichtigste rund um Touchscreen Handschuhe in Kürze

Bei der Nutzung reagiert der Touchscreen es Smartphones oder Tablets nicht mit einem normalen Handschuh. Doch Touchscreen Handschuhe, die mit leitfähigen Silbergarn ausgestattet sind, ermöglichen die Bedienung. So können die Hände selbst im Winter beim Handygebrauch in ihrer wärmenden Hülle verbleiben.

Das leitfähige Silbergarn ist je nach Modell im kompletten Handschuh verteilt eingewebt oder es befindet sich ausschließlich in den Fingerkuppen. Hier kann das Garn dann entweder nur im Daumen, Zeige- und Mittelfinger oder allen fünf Fingern eingewebt sein. Dieses Silbergarn nicht nicht sichtbar. Im Vergleich dazu fallen die Touchscreen-Fingerkuppen auf.

Es gibt die Handschuhe mit Touchscreen-Funktion zumeist auch als Stoff- oder Lederhandschuh. Zudem kann zwischen gefütterten und einfachen Touchscreen-Handschuhen gewählt werden.

Wobei handelt es sich eigentlich bei Smartphone Handschuhen und wie funktionieren sie

Wer nun den Gedanken hat, dass es sich bei Smartphone Handschuhen um eine Hülle für das geliebte Handy ist, der irrt, sondern diese sind für den Benutzer gedacht. Die Erfinder die den Touchscreen entwickelt haben, verschwendeten wahrscheinlich keinen Gedanken an die Probleme die im Winter aufkommen aufgrund frierender Finger. Denn ansonsten wäre es ihnen in den Sinn gekommen, dass es unmöglich ist, den Touchscreen mit Handschuhen zu bedienen. Doch es gibt zum Glück noch viele andere kluge und kreative Köpfe, die sich diesem Problem angenommen haben und Handschuhe für Touchscreen entwickelt haben, eben die Smartphone Handschuhe.

Dabei handelt es sich nicht nur um eine Mode Artikel, sondern um einen sehr praktischen Handschuh, mit dem Fingerlose Handschuhe, wie sie auch gern beim Skifahren genutzt werden, nicht mehr angewiesen. Sondern der Handschuh aus schwarzem Leder oder der Stoffhandschuh kann passend ausgewählt werden. Die Touchscreen Handschuhe werden nicht nur in modischen Varianten angeboten, sondern auch als Fahrradhandschuh, Arbeitshandschuh oder Skihandschuhe.

Doch was ist nun dran an diesen Touchscreen Handschuhen bzw. den Smartphone Handschuhen und wie funktionieren diese? Damit mit dem Handschuh das Smartphone bedient werden kann, werden von den Herstellern Fäden aus Silbergarn in diese besonderen Fingerhandschuhe für Damen und Herren eingearbeitet. Da Silber elektrisch leitfähig ist, fällt die Bedienung von Tablet und iPad selbst mit Handschuhen leicht.

Wie ist ein Touchscreen Handschuh genau aufgebaut?

Hier muss zwischen drei verschiedenen Typen unterschieden werden und jede davon ist eine Lösung, die sich mehr oder weniger für die unkomplizierte Bedienung des Smartphones empfiehlt. Bei dem einfachsten Typ handelt es sich schlichtweg um einen Handschuh, bei dem die Fingerspitzen des Handschuhs „entfernt“ werden können. Damit ist das Problem der Bedienung zwar gelöst, doch es bleiben kalte Finger. Diese Lösung ist dann empfehlenswert, wenn es nicht zu kalt ist oder man die Hände in der Jackentasche wärmen kann.

Die bessere und höherwertige Lösung, die zudem auch am verbreitesten ist, sind die Touchscreen Handschuhe, in denen ein leitfähiges Material in den Handschuh integriert ist. Hier muss jedoch deutlich zwischen den einzelnen Herstellern unterschieden werden. Denn es gibt minderwertige Ausführungen bei denen das leitfähige Material nicht vollständig in die Fingerkuppe eingewebt bzw. eingearbeitet ist, sondern nur an der Fingerkuppe. Dadurch wird die Bedienung des Displays stark eingeschränkt. Zudem wird bei diesem Handschuh das leitfähige Material nicht eingearbeitet, sondern es ist ausschließlich auf der Oberfläche angebracht. Somit kann es schnell zerschleißen und der Handschuh wird im Hinblick auf die Smartphone-Bedienung unbrauchbar.

Am besten sind die Modelle, bei denen das leitfähige Material direkt in den Stoff eingearbeitet ist. Bei diesen qualitativ hochwertigen Handschuhen verteilt sich das leitfähige Gewebe über die komplette Fingerspitze, wodurch eine exakte Bedienung des Touchscreens möglich ist – wie mit bloßen Fingern.

Des Weiteren gibt es noch eine weitere Lösung und diese ist aufgrund der Patentierung ausschließlich bei der Marke Winterfingers erhältlich. Dabei handelt es sich um ein Material, das mit einer Beschichtung aus leitfähigen Nanopartikeln versehen ist. Diese sind nicht nur an den Fingerspitzen vorhanden, sondern auf der gesamten Oberfläche.

Die Vielfalt der Modelle und der Qualitäten

Es werden mittlerweile Touchscreen Handschuhe aus den verschiedensten Materialien angeboten, eben passend zum jeweiligen Tragezweck. Hier liefert mein Touchscreen Handschuh Vergleich einen guten Überblick. Ganz egal ob für das Business, die Freizeit, ob Ausritt, Ski-Tour oder der Spaziergang mit Hund: Der Handel bietet für alle Anlässe den passenden Touchscreen Handschuh.

Die gängigsten Materialien sind Wolle, Leder und Softshell. Was Farbe und Verarbeitung angeht, so stehen die Smartphone Handschuhe den normalen Handschuhen in nichts nach. Somit ist es möglich, selbst für das Meeting mit einem wichtigen Kunden perfekt gekleidet zu sein. Aber auch beim Skifahren ist es möglich, problemlos Nachrichten zu lesen, die von der Freundin stammen, die sich Sorgen macht, weil man auf einer Junggesellentour ist.

Sicherlich ist es so möglich schnell zu antworten, denn der Touchscreen Handschuh macht das möglich. Zudem werden heute sogar Spezialanfertigungen für bestimmte Sportarten und Berufsgruppen geboten, die ebenso zum Angebot gehören, wie der Handschuh passend zum Business-Outfit. Ebenso vielfältig sind die Preisklassen, in denen diese Handschuhe erhältlich sind.

Allround Touch Handschuhe:

Bei diesen Modellen ist die gesamte Fläche leitfähig. Der Vorteil ist hier, dass selbst Tablets oder iPads problemlos bedient werden können. Auch von grobmotorischen Menschen werden diese Handschuhe lieber genutzt, da sie nicht in der Lage sind, das Smartphone nur mit den Fingerkuppen zu bedienen. Dieser Typ von Smartphone Handschuh ist jedoch nur in der Stoffvariante erhältlich und von den Farben sehr eingeschränkt. Denn so ist es möglich, dass der Silberfaden optimal untergebracht werden kann, ohne das er optisch auffällt.

Fingerkuppen Touch Handschuhe:

Hier sind die Silberfäden ausschließlich in den Fingerkuppen eingearbeitet, wobei es hier auch noch Unterschiede gibt. So gibt es Modelle wo die Touchfunktion nur in Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger eingearbeitet ist und andere Modelle verfügen in allen fuenf Fingern über eingearbeitete Silberfäden. Die Praxis zeigt jedoch, dass es durchaus ausreichend ist, wenn nur drei Finger über die Touchfunktion verfügen, um eine Nachricht zu schreiben oder einen Anruf zu tätigen. Besonders für Menschen die ein Smartphone bedienen wollen sind diese Modelle besonders geeignet.

Die Vor- und Nachteile der Touchscreen-Handschuhe

Vorteile

  • Für jede Art Touchscreen geeignet
  • Auch beim Telefonieren bleiben die Hände warm
  • Die Bedienung von Smartphone & Co. ist einfach
  • Sind in allen Farben & Größen erhältlich

Nachteile

  • Die aufgenähten Leitmaterialien sind empfindlich gegen Abnutzung
  • Vom Preis teurer als normale Handschuhe
  • Zumeist nicht wasserdicht und -abweisen

Tipps für den Kauf

Das Material: Dieses ist bei einem Handschuh grundsätzlich sehr wichtig, denn schließlich hat ein Handschuh grundsätzlich die Aufgabe, die Hände warm zu halten – aber die Materialien halten unterschiedlich warm. So ist ein Lederhandschuh zwar sehr warm, und erfüllt zugleich auch noch einen optischen Zweck, doch im Winter sollte darauf geachtet werden, dass die Handschuhe ordentlich gefüttert sind.

schneeballschlacht handschuheLederhandschuhe sind eher etwas für die kühleren Herbsttage, doch ohne Fütterung keinesfalls für eine Schneeballschlacht gedacht. Wer sich für Smartphone Handschuhe aus Leder entscheidet, der sollte das im Hinterkopf behalten. Bei dem Innenfutter greifen die Hersteller entweder auf Wolle oder Fleece zurück, so dass die Hände auch an besonders kalten Tagen angenehm warm gehalten werden.

Zugleich gibt das Material auch den Ausschlag dafür, ob der Handschuh nicht nur wärmt, sondern auch noch andere Extras biete. So sollte derjenige, der mit seinem Touchscreen Handschuh in den Schnee möchte, darauf achten, dass dieser wasserabweisend ist. Baumwolle kann hier nicht wirklich überzeugen, denn dieses material zieht das Wasser an, wodurch die Handschuhe schnell nass sind. Auch die Stoffhandschuhe, die oftmals als Touchscreen Handschuh angeboten werden, sind nicht immer dicht. Hier sollte stets darauf geachtet werden, ob der Handschuh auch bei Regen oder Schnee getragen werden kann.

Des Weiteren gibt es noch das Softshell-Material, bei dem es sich um ein Gewebe handelt, dass für Outdoor Kleidung verwendet wird. Dieses besteht aus einer drei laminierten Membranschichten. Von diesen besteht die Außenschicht aus einem flexiblen und robusten Material, dass die beiden anderen Schichten von den äußeren Einflüssen schützt. Von diesen Fasern wird nur sehr wenig Feuchtigkeit von außen aufgenommen, doch sie können die von innen, wie bspw. Schweiß weiterleiten. Dadurch sind sie besonders atmungsaktiv.

Was den Tragekomfort dieser Handschuhe angeht, so ist dieser aufgrund des weichen Innenfutters und dem anschmiegsamen Charakter sehr hoch. Der Nachteil dieser Handschuhe ist, dass sie bei extremen Temperaturen im Minusbereich die Hände nicht mehr ausreichend wärmen.

Wer es richtig warm und komfortabel haben möchte, setzt in der kalten Jahreszeit auf beheizbare Handschuhe mit Smartphone Finger Steuerung.

Die Größe: Ein Handschuh muss passen, das ist jedem klar, denn ansonsten kann es dennoch dazu kommen, dass die Finger kalt werden. Beim Handschuh Kauf muss das stets beachtet werden. Wer mit dem Gedanken spielt sich Touchscreen Handschuhe anzuschaffen, der sollte vorher seine eigene Handschuhgröße ausmessen und diese vor dem ersten Tragen unbedingt anprobieren.

Wichtige Hersteller von Smartphone Handschuhen

Die Touchscreen Handschuhe werden von verschiedenen Marken und Labels angeboten, wie bspw.:

  • Mammut
  • The North Face
  • Vaude
  • Outdoor Research
  • Carhartt
  • Roeckl
  • Jack Wolfskin
  • Snowlife Outdoor Research
  • Reusch
  • Ziener
  • Leki
  • Black Diamond

Unterschieden werden muss beim Kauf zudem zwischen den Herren und Damen Modellen sowie denen die als „unisex“ gelten und von beiden Geschlechtern getragen werden können.